Forstunternehmen Landschützer

Frequenz um die Kuppe biegen

Bediener von funkgesteuerten Seilkränen können ein Lied davon singen: Bei Seilungen von mehr als 300-400 m und immer wenn eine Bergkuppe einer direkten Funkverbindung zwischen Sender und Empfänger im Wege steht, kommt es zu lästigen Aussetzern und Unterbrechungen. Die Gründe dafür sind bekannt und liegen einerseits in der vom Gesetzgeber eingeschränkten Sendeleistung und andererseits daran, dass die Funkwellen eben nicht „ums Eck“ (bei Kuppen oder anderen undurchdringlichen Hindernissen) gebogen werden können. Dieses Problem ist ab jetzt Geschichte! In Zusammenarbeit mit unserem Funksteuerungs-Lieferanten HBC-radiomatic wurde der leistungsstarke Repeater entwickelt: Ein mit eingebautem Akku (mind. 10 Stunden Betriebszeit) komplett autarkes System, integriert in ein wasserdichtes, tragbares Gehäuse. Die externe Antennenbuchse ermöglicht es, die Antenne an optimaler Position zu montieren. Der Repeater ist in Verbindung mit alle aktuellen HBC-radiomatic Funksteuerungen einsetzbar.